The Austrian Encounter (TAE) hat sich zum ersten Mal im Juni 1995 in Wien, als eine Gruppe von 13 Personen, deren Eltern vorrangig aus Österreich stammen, getroffen: Töchter und Söhne von Shoa Opfern (von den USA) und Töchter und Söhne von Nazi Tätern (von Österreich und Deutschland). Die Gruppe wurde von  Samson Munn gegründet und begleitet. Sie hat sich seit 1995 neunzehnmal getroffen, meistens in Wien, einmal in Boston (Juli 2000) und von 2010-2014 in Altaussee/Steiermark. TAE Treffen sind sehr intensiv und persönlich. Es wurden einige Zeitungsberichte über TAE Treffen sowie Beiträge und Publikationen von TeilnehmerInnen verfasst und  öffentliche Vorträge bei einschlägigen Veranstaltungen in Berlin, Boston, Wien und anderswo gehalten.    The Austrian Encounter (TAE) originally met in Vienna in June 1995 as a group of ~ thirteen people whose parents related primarily to Austria: sons and daughters of Holocaust victims (from the U.S.), and daughters and sons of Nazi perpetrators (from Austria and Germany). It was founded by Samson Munn, who facilitates. The group has met ninteen times since 1995, mostly in Vienna, one time in Boston area (July 2000) and from 2010 till 2014 in Altaussee/Styria. TAE meets intensively and privately. TAE participants have been the subjects of positive newspaper articles, have written articles and chapters in books about related work, and have spoken publicly at open meetings in Berlin, in Boston, in Vienna and elsewhere.