Ein Weg aus der Last des Schweigens

TAE ist eine offene Encountergruppe, in der sich Menschen treffen, deren Eltern und Großeltern in der Zeit des Nationalsozialismus und der Shoa lebten und auf der einen Seite mehr oder weniger aktiv in Täterschaft verstrickt waren, oder auf der anderen Seite Beraubung, Verfolgung und Ermordung erleiden mussten.
Diese Geschehnisse hinterlassen auch in der zweiten
und dritten Generation tiefe Spuren und Nachwirkungen.

Das Ziel der TAE Gruppe besteht darin, durch gemeinsame Reflexion zwischen den Nachkommen der beiden Seiten nach Verständnis, Vertrauen und Würde zu suchen. Die Gruppe TAE wurde vor 20 Jahren von Samson Munn in der Tradition von Dan Bar-On (initiierte die Gruppe TRT – "To Reflect and Trust" -
in Deutschland) gegründet und trifft sich seither jährlich jeweils eine Woche. Die Gruppe ist offen, es werden immer wieder neue TeilnehmerInnen – vornehmlich aus den USA, England, Österreich, Deutschland und der Schweiz - angesprochen, andere verließen die Gruppe wieder.
 
Escaping the burden of silence

TAE is an open encounter group composed of individuals whose parents and grandparents lived in Europe during and leading up to the period of Nazi fascism and of the Shoah. Participants' parents and/or grandparents, to a greater or lesser extent, were perpetrators or they were victims who suffered various combinations of robbery, persecution, terror, starvation and murder. It is acknowledged that there often was greater complexity than simply two “sides”;
within each, no two individuals had identical experiences, and some individuals had elements of both. In any case, the events of those years left tracks and after-effects in the 2nd and 3rd generations.

The objective of TAE is to understand the Other better,
by means of joint, respectful reflection among the descendants of all “sides”. TAE was founded 20 years ago by Samson Munn
in the tradition of Dan Bar-On, who initiated the TRT (To Reflect and Trust) group in Germany in 1993. Since 1995, TAE has met every or almost every year for several days. The group is of open nature, with new participants regularly joining – mainly from USA, UK, Austria, Germany and Switzerland – and others leaving.


hier kann man auf Wikipedia nachlesen was eine
Encounter Gruppe ist. 

 


here you can read on wikipedia what encounter group means.